9. Kapitulation

Psychedelic

 

Eine Psychose ist eine seltsame Sache, man weiß nicht mehr wo oben oder unten ist, aber im Moment bin ich eindeutig unten gelandet.
Voll auf die Schnauze gefallen.

Ich wache auf und ich bin eingesperrt. Mir ist nicht bewusst etwas Schlimmes getan zu haben. Ich finde mich in der Psychiatrie wieder. Rote Ziegelsteine –.

Was zum Geier ist eigentlich passiert?

Mir wurde gesagt, ich wollte meinen Vater umbringen…und in meinem Wahn hätte ich das auch getan, wurde mir gesagt, wenn nicht einige Leute dazwischen gegangen wären. Die Leute die mir das sagten, hatten keine Ahnung davon was eigentlich passiert war. Sie nahmen mich einfach als krankes Arschloch auf. In ihre so genannte Psychatrie.

“…and for one second i lost my head, and for one second i wish that you where dead
and for one second you wish that you will here all alone , hold back the tears that could fall from me
and for one second i lost my breath, and for one second i cherish what you said, and for one second it seams that i was here all alone, hold back the tears that could fall from me,
and for one second i understand, and for one second my life was in your hand, and for one second you wish that you where here all alone, hold back the tears that could fall from me, they fall alone…”
(Zitat: Paradise Lost – One Second)

 

Meine Psychose war zwar schlimm, aber viel schlimmer war das Messer was ich in meinem Stiefel mit mir trug.
Erklären sie mal jemanden mit gesundem Menschenverstand (wer hat sowas schon), dass ich nicht die Absicht hatte jemanden zu töten, obwohl ich lauthals schreiend: „Ich bringe ihn um, und wenn ich eingesperrt werde, vollende ich mein Werk wenn ich entlassen werde!“ von der Polizei aus meiner eigenen Firma abgeführt wurde.

weiterlesen>